Aufmacherbild

Informationsangebote des Anbieters

Landwirtschaft

  • ELER in den Ländern - 13 Länderprogramme
    Ländliche Entwicklung bedeutet, die Lebensbedingungen in ländlichen Räumen nachhaltig zu verbessern, Dörfer, Landschaften und Regionen zu stärken, Umwelt- und Naturschutz voranzutreiben sowie Land- und Forstwirtschaft zu unterstützen. Das größte Förderinstrument in diesem Bereich ist der Europäische Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER). In Deutschland werden dessen Inhalte über 13 Länderprogramme umgesetzt.
  • Netzwerk Ländliche Räume – Deutsche Vernetzungsstelle dvs
    Willkommen beim Netzwerk Ländliche Räume!
  • Was ist ELER? - Netzwerk Ländliche Räume
    Der Europäische Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) und der Europäische Garantiefonds für die Landwirtschaft (EGFL) sind die beiden Finanzierungsinstrumente der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP). Die ELER-Verordnung ist die rechtliche Grundlage für die als 2. Säule der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) bezeichnete Politik. Der ELER dient somit dazu, die Entwicklung ländlicher Räume zu finanzieren.

Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Deutsche Vernetzungsstelle Ländliche Räume (DVS)
in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
Deichmanns Aue 29
53179 Bonn

Fon: 0228 6845-3722
Fax: 0228 6845-3361

Internet: www.ble.de