Aufmacherbild

Informationsangebote zum Thema Altlasten

Altlasten sind die Kehrseite des technischen und industriellen Fortschritts der letzten 100 Jahre. Sie wurden durch sorglosen Umgang mit Chemikalien und Abfällen verursacht. Beispiele für Altlasten, die für Mensch und Umwelt gefährlich werden können, sind ehemalige Müllkippen, wilde Ablagerungen und stillgelegte Industrieanlagen.

  • 121 Millionen Euro für Förderprogramm „Wasserwirtschaft und Altlasten“ (Pressemitteilung vom 30.3.2017)
    Das Umweltministerium stellt den Städten und Gemeinden mit dem Förderprogramm „Wasserwirtschaft und Altlasten“ dieses Jahr rund 121 Millionen Euro bereit. Die Mittel stehen unter anderem für die Abwasserbeseitigung, die Trinkwasserversorgung und den Hochwasserschutz zur Verfügung.
  • Altlasten - Fachinformationen im Fachdokumentendienst FADO
    Im Fachdokumentendienst FADO können Sie nach Texten aus unterschiedlichen Themenbereichen der LUBW recherchieren. Die Dokumente sind entweder als Druckversion im PDF-Format oder als Hypertextversion zur interaktiven Ansicht verfügbar.
  • altlastenforum Baden-Württemberg e.V.
    Das "altlastenforum Baden-Württemberg e.V." ist ein wissenschaftlich-technischer Verband mit dem Ziel, eine Informations- und Kommunikationsbörse zum Thema Altlasten für alle Beteiligten aus Politik, Wirtschaft und öffentlicher Verwaltung zu bieten.
  • Altlasten - Landkreis Lörrach
    Mehr als 100 Jahre Produktion, Verarbeitung und Konsum von industriellen und gewerblichen Produkten und die Entsorgung entstandener Abfälle haben Spuren im Boden und Grundwasser hinterlassen. Gefährliche Stoffe sind dabei durch Unkenntnis und Nachlässigkeit, manchmal auch durch bewusstes Handeln, im Boden versickert und entsorgt worden. Das Gefahrenpotenzial für Mensch und Umwelt wurde dabei oft nicht erkannt.
  • Altlastenstatistik 2016
    Broschüre der LUBW mit Zahlen und Fakten zum Stand der Altlastenbearbeitung in Baden-Württemberg.
  • Bodenschutz & Altlasten - Landkreis Bodenseekreis
    Das Bundes-Bodenschutzgesetz (BBodSchG) definiert "Boden" als oberste Schicht der Erdkruste, soweit sie Träger von natürlichen Funktionen, Nutzungsfunktionen und der Funktion als Archiv der Natur- und Kulturgeschichte ist, einschließlich der flüssigen Bestandteile (Bodenlösung) und der gasförmigen Bestandteile (Bodenluft) ohne Grundwasser und Gewässerbetten.
  • Boden und Altlasten - Informationen des UM
    Altlasten sind die Kehrseite des enormen technischen und industriellen Fortschritts sowie des gesellschaftlichen Wohlstands des letzten Jahrhunderts. Der allzu sorglose Umgang mit Chemikalien und Abfällen in der Vergangenheit führte häufig zu Verunreinigungen des Bodens und des Grundwassers.
  • Integrale Altlastenuntersuchung Albstadt
    Die Stadt Albstadt führte mit dem Landratsamt Zollernalbkreis von 2005 bis 2012 eine „Integrale Altlastenuntersuchung" in Albstadt-Ebingen durch. Auf einer Fläche von 330 ha sind entlang des Riedbachs und der Schmiecha aufgrund der langjährigen gewerblichen Nutzung viele Altlasten im Untergrund verborgen.
  • MAGPlan - Sauberes Grundwasser für Stuttgart
    Das Ziel von MAGPlan ist eine nachhaltige Verbesserung der Grundwasserqualität und ein dauerhafter Schutz des Mineralwassers in Stuttgart. Dazu entnehmen Experten im gesamten Talkessel systematisch Grundwasserproben. Sie bilden die Basis für ein detailliertes Grundwassermodell, das ein Verständnis aller relevanten Einflussfaktoren und Zusammenhänge im Stuttgarter Untergrund ermöglichen soll. Davon ausgehend können bestehende Verschmutzungsquellen identifiziert und die Sanierung der Hauptschadensquellen vorbereitet werden.
  • Portal Altlasten - LUBW
    Altlasten sind die Kehrseite des technischen und industriellen Fortschritts der letzten 100 Jahre. Sie wurden durch sorglosen Umgang mit Chemikalien und Abfällen verursacht. Beispiele für Altlasten, die für Mensch und Umwelt gefährlich werden können, sind ehemalige Müllkippen, wilde Ablagerungen und stillgelegte Industrieanlagen.
— 10 Items per Page
Zeige 1 - 10 von 12 Ergebnissen.