Zum Inhalt wechseln
Aufmacherbild

Informationsangebote zum Thema Energie

Eine zuverlässige Energieversorgung ist Voraussetzung für eine funktionierende Gesellschaft. Je nach Art der Energieerzeugung sind die Effekte auf Umwelt, Klima und Ressourcen unterschiedlich stark ausgeprägt. Mit der Energiewende, die neben der Umstellung der Energieträger auch eine Steigerung der Energieeffizienz beinhaltet, hat sich Deutschland auf den Weg zu einer umweltverträglichen und nachhaltigen Energieerzeugung gemacht. Viele Städte und Gemeinden unterstützen das Vorhaben durch Projekte und Förderprogramme. In dieser Rubrik finden Sie Informationsangebote aus Baden-Württemberg, die sich mit unterschiedlichen Aspekten des Themas Energie auseinandersetzen.

  • Energieleitbild und Klimaschutzkonzept – Stadt Sigmaringen
    Das neue Energieleitbild der Stadt Sigmaringen umfasst nun auch einzelne Sektoren und benennt die Zielsetzungen bis 2050. Das im Dezember 2015 in Paris von der UN-Klimakonferenz gesteckte Ziel, die Erderwärmung auf deutlich unter 2°, möglichst 1,5°, zu begrenzen, ist nur mit einer sehr konsequenten und ambitionierten Klimaschutzpolitik zu erreichen. Die Kommunen nehmen dabei eine Schlüsselrolle ein. Mit der Unterstützung des Bundes und der Länder gehören sie in den letzten Jahren zu den aktivsten Akteuren im Bereich Klimaschutz.
  • Energieproduktivität im Bundesvergleich
    Die gesamtwirtschaftliche Energieproduktivität gilt als Maßstab für die Effizienz einer Volkswirtschaft im Umgang mit den Energieressourcen. Als wichtigster energie-ökonomischer Indikator in Deutschland ist die Energieproduktivität in den letzten Jahren immer mehr in den Vordergrund gerückt.
  • Energiesparen lohnt sich
    Je weniger Energie Sie verbrauchen, desto besser fürs Klima – und für Ihren Geldbeutel. Mit ein paar einfachen Handgriffen und kleinen Umstellungen im Alltag können Sie das Klima schützen und gleichzeitig Ihre Strom- und Wasserkosten senken. Wir haben einige Energiespartipps für Sie zusammengestellt.
  • Energie - Stadt Calw
    Das Thema Energiesparen ist eng verknüpft mit dem Klimaschutz. Jeder große und kleine Energieverbraucher ist im Sinne eines nachhaltigen Handelns aufgefordert ständig nach Möglichkeiten der Energieeinsparung, der Energieeffizienz und des nachhaltigen Energieverbrauchs zu suchen, um so auch dem Klimaschutz Hilfe zu leisten. Dies ist auch für die Stadt Calw mit ihren zahlreichen Liegenschaften ein wichtiges Anliegen.
  • Energie – Stadt Heilbronn
    Mit den lapidaren Worten „Nichts wird aus nichts - nichts wird zu nichts - Ursache und Wirkung sind einander gleichwertig" fasste der Heilbronner Arzt und Naturforscher Robert Mayer Mitte des 19. Jahrhunderts seine bahnbrechende Entdeckung vom Erhalt der Energie zusammen. Heute gilt Robert Mayer nicht nur als größter Sohn der Stadt, Heilbronn hat auch eine lange Tradition als „Stadt der Energie".
  • Energie und Klima - Landkreis Rottweil
    Wir wollen unseren Beitrag leisten um die Energieeffizienz zu steigern und den Anteil an erneuerbaren Energien im Landkreis auszubauen. Dafür haben wir schon einiges getan und wir wollen diesen Weg noch weiter gehen.
  • Energie und Klimaschutz (Stadt Friedrichshafen)
    Informationen der Stadt Friedrichshafen zum Themenkomplex Energie und Klimaschutz
  • Energie und Klimaschutz (Stadt Heidelberg)
    Umwelt-, Natur- und Klimaschutz werden in Heidelberg groß geschrieben. Die Stadt setzt mit vielfältigen Aktivitäten konsequent auf deren Schutz – mit Erfolg. Bereits zweimal erhielt Heidelberg den „European Sustainable City Award“.
  • Energie und Klimaschutz in Reutlingen
    Informationen der Stadt Reutlingen zu Energie und Klimaschutz
  • Energie- und Klimaschutzkonzept für die Region Bodensee-Oberschwaben – Umsetzung der Energiewende 2022
    Das vom Regionalverband Bodensee-Oberschwaben beauftragte und von der Energieagentur Ravensburg bearbeitete Energie- und Klimaschutzkonzept gibt Antworten auf diese und weitere offene Fragen. Für die Landkreise Bodenseekreis, Ravensburg und Sigmaringen sowie für die gesamte Region wurden der Status Quo der Strom- und Wärmeversorgung und die regenerativen Potenziale für die nächsten 10 Jahren ermittelt und grafisch dargestellt. Daneben werden sachkundige Aussagen zu den Themen „Energieeffizienz“, „Netze“ und „Speicher“ getroffen.