Aufmacherbild

Informationsangebote zum Thema Energieeffizienz

In Zeiten knapper werdender Rohstoffe ist die Steigerung der Energieeffizienz ein zentrales Thema. Einen wichtigen Beitrag leistet beispielsweise die energetische Sanierung von Gebäuden. Auch in anderen Bereichen können durch technologische Entwicklungen große Einspareffekte erzielt werden. Daneben kann jeder Einzelne im Alltag durch einen verantwortungsvollen Umgang mit Energieressourcen dabei helfen, den Energiebedarf zu verringern.

  • Kampagne Energiehaus Emmendingen
    Nach dem großen Erfolg der Stadtteilkampagne Bürkle-Bleiche freuen wir uns, Ihnen die Nachfolgekampagne »Energiehaus Emmendingen« präsentieren zu können. Wieder gibt es für Hauseigentümer, Wohnungseigentümergemeinschaften und Hausverwaltungen in Emmendingen, die ihre Gebäude energietechnisch sanieren möchten, umfangreiche Beratungsangebote, Fördermittel und Begleitung ihres Sanierungsvorhabens.
  • Kampagne zur Modernisierung von Bestandsgebäuden (Pressemitteilung vom 31.07.2019)
    Im Rahmen seiner Sommertour hat sich Umwelt- und Energieminister Franz Untersteller in Emmendingen über die städtische Kampagne für eine höhere Sanierungsrate im Gebäudebestand informiert.
  • Klima & Energie – Stadt Konstanz
    Seit Jahren widmet die Stadt Konstanz dem Klimaschutz besondere Aufmerksamkeit und arbeitet intensiv an der Erarbeitung und Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen wie zum Beispiel einem umfangreichen und flächendeckenden Energienutzungsplan.
  • KlimaNet Baden-Württemberg
    Klimaschutz, nachhaltige Mobilität und der bewusste Umgang mit Energie, Abfall und Wasser sind wichtige Themen in der Schule. Mit dem KlimaNet möchten wir Sie bei der aktiven Gestaltung dieser Aspekte in Unterricht und Projekten unterstützen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Erfolg bei der Umsetzung.
  • Klimaschutz erfordert Wärmewende (Pressemitteilung vom 9.3.2017)
    80 Prozent der Gebäude in Deutschland wurden vor 1995 gebaut. Sie bieten ein enormes Potential zur Energieeinsparung. Der Ministerialdirektor im Umweltministerium, Helmfried Meinel, betonte auf der Sitzung der Energiekommission des Bundesverbands mittelständischer Wirtschaft, dass Deutschland die in Paris vereinbarten Klimaziele nur erreichen könne, wenn es gelänge, den Energieverbrauch von Gebäuden deutlich zu reduzieren.
  • Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) - Informationen des UM
    Um die im Klimaschutzgesetz des Landes genannten Ziele zu erreichen, kommt dem Ausbau der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) eine wichtige Rolle zu. Grund für die Schlüsselrolle der KWK in einem nachhaltigen Energiesystem der Zukunft ist die hohe Effizienz der gekoppelten Strom- und Wärmeerzeugung bei gleichzeitig sehr großer Flexibilität hinsichtlich Anlagengröße und Einsatzart.
  • Landeskonzept Kraft-Wärme-Kopplung Baden-Württemberg (Broschüre)
    Die Landesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, den Ausbau der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) in Baden-Württemberg zu unterstützen. Das Energieszenario 2050 für Baden-Württemberg sieht vor, dass der Beitrag der KWK-Anlagen zur jährlichen Bruttostromerzeugung bis 2020 auf rund 13 TWh gesteigert wird.
  • Landesstrategie Green IT 2020
    Der Bereich der Informationstechnologie (IT) hat einen geschätzten Anteil von rund 30 Prozent am gesamten Stromverbrauch der Landesverwaltung. Damit verbraucht die IT des Landes genauso viel Strom wie 25.000 Haushalte. Ausgehend von diesem Wert hat sich die Landesregierung vorgenommen, die IT insgesamt energieeffizienter und ressourcenschonender zu gestalten.
  • Leitfaden zur Nutzung der Erdwärme mit Grundwasserwärmepumpen
    Der Leitfaden beschreibt die Möglichkeiten und Rahmenbedingungen zur Gewinnung und Nutzung der im Grundwasser gespeicherten Wärme unter Berücksichtigung des Grundwasserschutzes. Der Leitfaden gilt für Ein- und Zweifamilienhäuser sowie thermische Grundwassernutzungen mit einem Energieentzug bis 45.000 kWh pro Jahr.
  • Monitoring der Energiewende in Baden-Württemberg – Statusbericht
    Der Statusbericht 2019 setzt das Monitoring der Energiewende in Baden-Württemberg fort und stellt die Umsetzung und die Auswirkungen der Energiewende in Baden-Württemberg in einer Gesamtschau dar. Die Studie wurde vom Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) im Auftrag des Umweltministeriums erstellt.
Zeige 31 - 40 von 52 Ergebnissen.

Energies­par­potentiale von Gebäuden nutzen

Wohngebäude dämmen

Zum Auftakt der Kampagne "Die Hauswende" der Allianz für Gebäude-Energie-Effizienz in Baden-Württemberg hat Umweltminister Franz Untersteller eine "Wärmewende" als unverzichtbar bezeichnet.