Aufmacherbild

Informationsangebote zum Thema Erneuerbare Energien

Bei der Energiewende stehen erneuerbare Energien im Mittelpunkt. Gegenüber konventionellen Energiequellen, wie etwa Kohle- oder Atomkraft, werden bei der Energieerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen keine fossilen Rohstoffe verbraucht. Sie stehen damit unerschöpflich zur Verfügung. Die meisten erneuerbare Energien können sehr gut dezentral eingesetzt und auch von Privatleuten betrieben werden. In Baden-Württemberg soll bis zum Jahr 2020 der Anteil an der Stromerzeugung von jetzt rund 20 % auf fast das Doppelte ansteigen.

  • Regionale Karte zu erneuerbaren Energien - KliBA Heidelberg
    Die "Erneuerbare Energien vor Ort"-Karte der KliBA zeigt über farbige Markierungen, wo Solaranlagen, Holzpellet- und Holzhackschnitzelheizungen, Biogasheizungen, Geothermieanlagen und Blockheizkraftwerke mit Pflanzenölbetrieb installiert sind.
  • Regionale Klimaanalyse Südlicher Oberrhein (REKLISO)
    Unter den Vorzeichen des Klimawandels wird es künftig gerade im Oberrheingebiet in besonderem Maße darauf ankommen, durch eine klimaangepasste Siedlungsentwicklung und -gestaltung global wirkende Veränderungen wichtiger Klimaparameter nicht noch örtlich weiter zu verschärfen, sondern vielmehr lokal wirksame klimatische Ausgleichsfunktionen auf Dauer zu erhalten und zu stärken. Das Projekt ist abgeschlossen.
  • Regionales Klimaschutzkonzept – Regionalverband Schwarzwald-Baar-Heuberg
    Teilkonzept „Potenzialanalyse der verfügbaren Erneuerbaren-Energieträger in der Region“
  • Smart Grids – Intelligente Energieversorgung für eine nachhaltige Zukunft im Land
    Baden-Württemberg kann sich mit Smart Grids nicht nur ein neues Technologiefeld im globalen Wettbewerb, sondern auch Wertschöpfung und Arbeitsplätze erschließen. Smart Grids stellen einen wesentlichen Baustein für eine nachhaltige, ressourcenschonende und effiziente Energieversorgung dar.
  • Smart Grids-Plattform Baden-Württemberg
    Eine der großen Herausforderungen der Energiewende besteht darin, die durch den Ausbau der erneuerbaren Energien zunehmend fluktuierende Stromerzeugung und den Stromverbrauch besser aufeinander abzustimmen. Hierzu bedarf es neben einem intelligenten System zum Lastmanagement einer Vernetzung von Stromerzeugung, Speichern und Verbrauchern durch moderne Informations- und Kommunikationstechnologien in Form von Smart Grids.
  • Solarbundesliga: Landeswertung Baden-Württemberg
    Solarsport ist nicht nur auf Bundesebene ein Renner. Wir wollen den regionalen Wettbewerb der Kommunen fördern und wie geht das besser als mit Vergleichen direkt im eigenen Bundesland. Daher gibt es innerhalb der Solarbundesliga auch die Landeswertungen.
  • Solare Einstrahlung – Daten- und Kartendienst online
    Mittlere jährliche Solarstrahlung für horizontale Flächen. Zugrunde gelegt sind Daten des Deutschen Wetterdienstes von 1981 bis 2000 und Daten des Satelliten METEOSAT von 1986 bis 2000.
  • Solarkataster der Stadt Lörrach
    Die Energiestadt Lörrach hat alle Dachflächen auf die solare Eignung untersuchen lassen und bietet Ihren Bürgern die Möglichkeit, sich kostenlos zu informieren.
  • Solarkataster Freiburger Sonnendächer FREESUN
    Für jede Teilfläche eines Daches können Sie folgende Detaildaten ersehen: Ausrichtung des Daches, Neigung und Abschattung, Solare Einstrahlung pro m² und Jahr reduziert aufgrund von Ausrichtung Richtung Süden, Abschattung und Neigung des Daches, Eignung des Daches für Solaranlagen aufgrund der solaren Einstrahlung, maximal belegbare Fläche, Bewertung der solaren Einstrahlung nach sehr gut, gut und vor Ort zu prüfen, möglicher Ertrag in kWh/Jahr bei Gesamtbelegung des Daches mit Photovoltaik-Modulen, mögliche Einsparung von CO2/Jahr bei Gesamtbelegung des Daches mit Photovoltaik-Modulen.
  • Solarkataster Ulm
    Die Stadt Ulm unterstützt Bauherren und Eigentümern seit Anfang 2014 durch die Bereitstellung des Solarpotentialkatasters bei der Entscheidungsfindung. Das Solarpotentialkataster der Stadt Ulm gibt mit wenigen Mausklicks Auskunft darüber, ob eine Dachfläche eines Hauses für die Installation einer Photovoltaikanlage zur Stromproduktion oder einer solarthermischen Anlage zur Wärmeerzeugung geeignet ist.