Zum Inhalt wechseln
Aufmacherbild

Informationsangebote zum Thema Klima

Der Klimawandel stellt unsere Gesellschaft vor große Herausforderungen. Auch in Deutschland und Baden-Württemberg sind Auswirkungen zu beobachten, die vermehrt ökologische und ökonomische Schäden anrichten können. Um diese zu minimieren, sind intelligente Klimaschutz- und Anpassungsstrategien gefragt.

  • Regionales Klimaschutzkonzept – Regionalverband Schwarzwald-Baar-Heuberg
    Teilkonzept „Potenzialanalyse der verfügbaren Erneuerbaren-Energieträger in der Region“
  • So funktioniert das neue Klimaschutzgesetz (Erklärfilm)
    Baden-Württemberg wird Vorreiter beim Klimaschutz: Als zweites Bundesland hat der Südwesten jetzt ein Klimaschutzgesetz. Das sieht klare Vorgaben für die Reduzierung von Treibhausgasen vor: 25 Prozent weniger CO2 bis 2020, 90 Prozent weniger bis 2050. Damit erhält der Klimaschutz im Südwesten Gesetzesrang.
  • Städtebauliche Klimafibel Online

    Neue Zeiten eröffnen die Möglichkeit der Nutzung neuer Techniken. Als 1977 die erste "Städtebauliche Klimafibel" erschien, war das Internet noch weitgehend unbekannt. Heute gut ein viertel Jahrhundert später, hat sich das Internet zu "der" Plattform für die Darstellung und Verbreitung von Informationen entwickelt.
    Der Vorteil liegt auf der Hand. Die Informationen sind schnell verfügbar und schnell zu aktualisieren. Im Gegensatz zu Druckwerken spielen Kosten für die Verwendung von Farbe keine Rolle und eine Vernetzung mit ähnlichen Informationen ist einfach möglich.

  • Stadtklima Stuttgart
    Die Abteilung Stadtklimatologie des Amtes für Umweltschutz der Landeshauptstadt Stuttgart bietet zahlreiche Informationen zu den Themen Klima, Luft und Lärm - nicht nur für Stuttgart.
  • Stromverbrauch, Ernährung und Konsum – Stadt Schwäbisch Hall
    Klimaschutz fängt bei den kleinen Dingen an. Durch Ernährung mit regionalen Produkten, Verwendung stromsparender elektronischer Geräte und bewusstem Konsum kann jede und jeder Einzelne seinen eigenen Beitrag zum Klimaschutz und zur Ressourcenschonung leisten.
  • Süddeutsches Klimabüro
    Ziel des Süddeutschen Klimabüros ist es, wissenschaftliche Information über das Klima im Süddeutschen Raum bereitzustellen und Fragestellungen bezüglich der anthropogen verursachten Veränderungen zu beantworten. Das Klimabüro dient als Schnittstelle zwischen Forschung und Anwendung. Es richtet sich vor allem an Entscheidungsträger klimarelevanter Bereiche in Behörden, Politik und Wirtschaft. Darüber hinaus stellt es eine Verbindung zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit sowie Medienvertretern her. Durch die Kontakte auf verschiedenen Ebenen können spezifische Fragestellungen aus Praxis und Anwendung erkannt und in die Forschung eingebracht werden.
  • Treibhausgas-Emissionen insgesamt seit 1990
    Daten des Statistischen Landesamtes
  • Tübingen macht blau – Die Klimaschutzkampagne
    „Tübingen macht blau" ist das Motto der städtischen Klimaschutzkampagne Tübingens, die im Frühjahr 2008 ins Leben gerufen wurde. Die Kampagne und ihre Aktionen geben Tipps und Anreize, wie die Menschen ihren persönlichen Beitrag zum Klimaschutz leisten und dabei CO2 und Geld sparen können.
  • Umwelt, Energie und Klimaschutz (Stadt Ettlingen)
    Eine vielfältige Natur, Eingangstor zum „Naturpark Schwarzwald Mitte-Nord“, am Rande der Oberrheinischen Tiefebene gelegen und mit rund 52 % Flächenanteil an Schutzgebieten deutlich über dem Landesdurchschnitt gelegen ist die Stadt Ettlingen sich der besonderen Bedeutung ihrer Natur und Umwelt bewußt. Der Schutz der Umwelt, der Natur und unseres Klimas genießen höchste Priorität.
  • Umwelt/Klima (Stadt Weinheim)
    In den letzten Jahrzehnten haben wir gelernt, wie wichtig eine intakte Umwelt für ein gesundes Leben ist. Eine gleiche Bewusstseinsentwicklung ist erforderlich, um den Klimawandel zumindest aufzuhalten.