Aufmacherbild

Informationsangebote zum Thema Landwirtschaft

Die Kulturlandschaft in Baden-Württemberg ist von der Landwirtschaft geprägt. Auch wenn sie heute nur noch einen geringen Anteil am gesamten Arbeitsplatz- und Wirtschaftsaufkommen hat, ist sie doch unverzichtbar und schafft ein wertvolles Kapital für den Naturschutz und den Tourismus. Wichtige Produkte sind hochwertige Lebensmittel und nachwachsende Rohstoffe. Damit kommt der Landwirtschaft auch eine bedeutende Rolle beim Ressourcen- und Klimaschutz zu.

  • Agrarpolitik und Förderung
    Informationen zur Agrarpolitik des Landes und zu den Förderprogrammen für den ländlichen Raum
  • Aufgaben und Organisation des MLR
    Den Ländlichen Raum in Baden-Württemberg stark zu halten ist eine unserer wichtigsten Aufgaben. Förderinstrumente wie das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) tragen dazu bei, in Dörfern und Gemeinden des Ländlichen Raums die Lebens- und Arbeitsbedingungen zu erhalten und fortzuentwickeln, der Abwanderung entgegenzuwirken, den landwirtschaftlichen Strukturwandel abzufedern und dabei sorgsam mit den natürlichen Lebensgrundlagen umzugehen.
  • Bienenweidepflanzenkatalog des Landes Baden-Württemberg
    Honigbienen und viele wildlebende Insektenarten spielen durch die Blütenbestäubung eine zentrale Rolle, wenn es um die Sicherung unserer Nahrungsgrundlagen und die Bewahrung der biologischen Vielfalt geht. Sie leisten einen entscheidenden Beitrag für den Erhalt unserer vielfältigen Kulturlandschaften. Ihr Schutz ist eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe.
  • Bilanz zur Vogelgrippe
    Nachdem die Vogelgrippewelle abgeflaut ist und die Zugvögel aus den Winterquartieren in ihre Brutgebiete zurückgekehrt sind, kann nun die risikoorientierte Stallpflicht im gesamten Land aufgehoben werden.
  • Bio aus Baden-Württemberg
    Der von der Landesregierung aufgelegte Aktionsplan Bio aus Baden-Württemberg fördert durch zahlreiche Maßnahmen den ökologischen Landbau in Baden-Württemberg. Ziel ist es, die hohe Nachfrage der Verbraucherinnen und Verbraucher nach ökologischen Lebensmitteln vermehrt durch heimische Bio-Produkte zu bedienen.
  • Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft Nachhaltige Landentwicklung
    Die Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft Nachhaltige Landentwicklung ist ein Arbeitsgremium der Umweltministerkonferenz (UMK) sie dient der Entwicklung des ländlichen Raumes.
  • Deutscher Wetterdienst
    Der Deutsche Wetterdienst (DWD) ist für die Erfüllung der meteorologischen Erfordernisse aller Wirtschafts- und Gesellschaftsbereiche in Deutschland zuständig.
  • ELER in den Ländern - 13 Länderprogramme
    Für die Umsetzung des ELER im Zeitraum 2014 bis 2020 gibt es in Deutschland 13 Länderprogramme. Die Stadtstaaten Bremen und Berlin haben sich Niedersachsen bzw. Brandenburg angeschlossen. Hamburg nimmt in dieser Förderphase nicht mit einem eigenen Programm teil.
  • Fakultät für Umwelt und Natürliche Ressourcen der Universität Freiburg
    Informationen der Fakultät für Umwelt und Natürliche Ressourcen der Universität Freiburg mit Informationen zu den Wissenschaftlichen Einrichtungen, Studium, Lehre und Forschung der Fakultät.
  • Förderprogramm FAKT
    Der ökologische Landbau ist eine besonders umwelt- und tiergerechte Form der landwirtschaftlichen Erzeugung. Da Landwirtinnen und Landwirte dabei meist weniger erwirtschaften als in der konventionellen Landwirtschaft, unterstützt das Land  ökologisch und nachhaltig wirtschaftende Betriebe seit 2015 mit dem Förderprogramm für Agrarumwelt, Klimaschutz und Tierwohl (FAKT).
Zeige 1 - 10 von 44 Ergebnissen.