Aufmacherbild

Informationsangebote der Landesanstalt für Umwelt (LUBW)

Energie

  • Radioaktivitätsüberwachung
    Zusätzlich zur Überwachung der Umgebungen kerntechnischer Anlagen und Einrichtungen wird in Baden-Württemberg das Landesgebiet im Rahmen des „IMIS Integrierten Mess- und Informationssystems zur Überwachung der Radioaktivität der Umwelt“ beobachtet. Die Gamma-Ortsdosisleistung wird an mehr als 1.800 Stationen im Bundesgebiet erfasst, davon liegen ca. 220 in Baden-Württemberg.
  • Kernreaktor-Anlagenüberwachung - Informationen der LUBW
    Im Atomgesetz ist festgelegt, dass Kernkraftwerke ständig überwacht werden müssen. Deshalb unterliegt der Betrieb von kerntechnischen Anlagen der Aufsicht des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg (UM) als zuständige Landesbehörde.
  • Bürgerschaftlicher Klimaschutz - Landesnetzwerk Ehrenamtlicher Energieinitiativen (LEE)
    Das Nachhaltigkeitsbüro der LUBW unterstützt Aktivitäten im bürgerschaftlichen Klimaschutz, die einen wichtigen Beitrag für eine Energiewende und gegen den Klimawandel leisten.
  • Radioaktivität - Informationen der LUBW
    Aktuelle Informationen zur Radioaktivität aus Baden-Württemberg: Aktuelle Messwerte, Kernreaktor-Fernüberwachung, Radioaktivitätsüberwachung, Links zum Strahlenschutz, Berichte und weitere Informationen.
  • Energieatlas Baden-Württemberg
    Der Energieatlas Baden-Württemberg ist das gemeinsame Internet-Portal des Umweltministeriums und der LUBW für Daten und Karten zum Thema Erneuerbare Energien. Bürgern, Kommunen, Verwaltung, Forschung und Wirtschaft werden damit wichtige Informationen zum Stand der dezentralen Energieerzeugung und zum regionalen Energiebedarf zur Verfügung gestellt.

Geologie

  • Geotope – Daten- und Kartendienst
    Der dynamische Internet-Dienst "Umwelt-Datenbanken und -Karten online" eröffnet für jeden Bürger den direkten Zugang zu Sachdatenbanken zum Thema "Boden und Geologie".

Gesundheit

  • Badegewässerkarte Baden-Württemberg
    Die Badegewässerkarte gibt einen Überblick über ca. 300 gemeldete und regelmäßig auf mikrobiologische Verunreinigungen untersuchte Badegewässer in Baden-Württemberg. Neben der Bewertung der Badestellen finden Sie hier weitere allgemeine Informationen z. B. zur geografischen Lage, Anfahrtsbeschreibung oder Ausstattung. Die Überwachung und Beurteilung der Badegewässerqualität erfolgt durch die Gesundheitsämter in Zusammenarbeit mit dem Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg im Regierungspräsidium Stuttgart (LGA).
  • Publikationen der LUBW zu „Nanomaterialien“
    Veröffentlichungen zum Thema „Nanomaterialien“ im Publikationsverzeichnis der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW).
  • Elektromagnetische Felder (Grenzwerte)
    Informationen und Erläuterungen zu Grenzwerten für Immissionen durch elektromagnetische Felder von Hochfrequenz- und Niederfrequenzanlagen.
  • Portal Lärm und Erschütterungen (LUBW)
    Portalseiten Lärm und Erschütterungen der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg: Hier finden Sie Interessantes und Wichtiges rund um die Themen Lärm und Ruhe sowie Erschütterungen, tieffrequentes Brummen (Brummton), Lärmarten, Lärmschutz und weitergehende Informationen.
  • Ambrosia artemisiifolia – Das Beifußblättrige Traubenkraut
    Die in Europa vorkommenden Ambrosiaarten zählen zur Familie der Korbblütler. Aus ihrer ursprünglichen Heimat Nordamerika gelangten die ersten Ambrosiasamen per Schiffsfracht (Getreidelieferungen) Mitte des 19. Jahrhunderts nach Europa. Das Beifußblättrige Traubenkraut, auch Hohe Ambrosie und Beifuß-Ambrosie genannt, besitzt das weltweit stärkste Pollenallergen. Dadurch können beim Menschen allergische Erkrankungen der Atemwege (Heuschnupfen, Atembeschwerden, Asthma) und der Haut (Kontaktekzem) hervorgerufen werden. Weitere gesundheitliche Beeinträchtigungen sind u.a. Abgeschlagenheit, Müdigkeit und Kopfschmerzen.
  • Lärm und Gesundheit (LUBW)
    Lärm ist eine Art akustischer Abfall, der uns stört oder belästigt. Ob das Ohr Schaden nimmt, hängt von der Lautstärke (Schalldruckpegel) und der Dauer der Lärmeinwirkung (Expositionszeit) ab. Ein weiterer Faktor ist die Erholungszeit zwischen den Lärmphasen.
  • Lärmarten und Lärmschutz
    Der Schutz gegen Lärm ist eine staatliche Aufgabe, die bis in die Kommunen hereinreicht. Auf der anderen Seite – und dies geht auch mit erheblichen Lärmminderungspotenzialen einher – kann jeder in Eigenverantwortung durch sein Verhalten eine Menge tun.
  • Lärm am Arbeitsplatz – Lärmportal der LUBW
    Ob Presslufthammer oder Lärm am laufenden Band – Lärm gehört zu den häufigsten Gefährdungen der Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz. In Deutschland sind rund fünf Millionen Arbeitnehmer Gehör gefährdendem Lärm ausgesetzt. Schwerhörigkeit als Lärmfolge ist die häufigste anerkannte Berufskrankheit.
  • Elektromagnetische Felder - Informationen der LUBW
    Elektromagnetische Felder haben im Zuge der Technisierung stark zugenommen. Hier finden sich Information zu natürlichen und künstlichen Feldern, zu Grenzwerten, Messungen sowie weiterführende Informationen.
  • Arbeitsschutz - Informationen der LUBW
    Die LUBW befasst sich mit Fragen des Technischen Arbeitsschutzes und der Arbeitsmedizin und bietet Informationen dazu allgemein verständlich an.

Klima

  • Zukünftige Klimaentwicklung in Baden-Württemberg – LUBW-Studie 2013 (Langfassung)
    Welches Klima werden wir in Baden Württemberg in der Zukunft haben? Wird es wärmer und trockener werden und die Winter milder? Gibt es Regionen in Baden-Württemberg, die besonders vom Klimawandel betroffen sein könnten? Wie sicher sind Aussagen zur zukünftigen Entwicklung des Klimas?
  • Publikationen der LUBW zu „Klimawandel und Anpassung“
    Veröffentlichungen zum Thema „Klima“ im Publikationsverzeichnis der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW).
  • Broschüre „Bürgermitwirkung im Klimaschutz“
    In vielen Kommunen werden Bürgerinnen und Bürger an der Klimaschutzpolitik beteiligt. Als Methoden haben sich Klimawerkstätten, Runde Tische oder Zukunftskonferenzen bewährt. Von Ehrenamtlichen getragene Solarvereine und Energie-Arbeitskreise fördern gemeinsam mit den Kommunen Energiesparen und Erneuerbare Energien. Gemeinsam werden umfassende Klimaschutzkonzepte erstellt. Durch Bürgergutachten und Umfragen wird die Meinung der Bevölkerung eingeholt. Diese erfolgreichen Beispiele aus Kommunen finden sich in der Broschüre „ Bürgermitwirkung im Klimaschutz".
  • Klimawandel und modellhafte Anpassung in Baden-Württemberg (KLIMOPASS)
    Zur Fortsetzung der Arbeiten im Bereich Klimawandel und Klimafolgen in Baden-Württemberg hat der Ministerrat im Mai 2010 das Forschungsprogramm „Klimawandel und modellhafte Anpassung in Baden-Württemberg (KLIMOPASS)“ beschlossen. Das Programm hat das Ziel, den Klimawandel mit seinen Folgen sowie die Möglichkeiten für Anpassungsmaßnahmen für Baden-Württemberg dauerhaft und ressortübergreifend im Rahmen von jährlich vergebenen Projekten zu untersuchen.

Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg

Die LUBW ist das Kompetenzzentrum des Landes Baden-Württemberg in Fragen des Umwelt- und Naturschutzes, des technischen Arbeitsschutzes, des Strahlenschutzes und der Produktsicherheit.

Zur Homepage der LUBW