Zum Inhalt wechseln
  • Kernreaktor-Anlagenüberwachung - Informationen der LUBW
    Im Atomgesetz ist festgelegt, dass Kernkraftwerke ständig überwacht werden müssen. Deshalb unterliegt der Betrieb von kerntechnischen Anlagen der Aufsicht des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg (UM) als zuständige Landesbehörde.
  • Klima (Stadt Rheinfelden)
    Der Umweltschutz genießt in Rheinfelden (Baden) schon seit langem einen hohen Stellenwert. Energie- und Klimaschutz sind zentrale gesellschaftliche Anliegen und dürfen nicht vernachlässigt werden.
  • Klima & Energie – Stadt Konstanz
    Seit Jahren widmet die Stadt Konstanz dem Klimaschutz besondere Aufmerksamkeit und arbeitet intensiv an der Erarbeitung und Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen wie zum Beispiel einem umfangreichen und flächendeckenden Energienutzungsplan.
  • Klimaanalyse für die Region Bodensee-Oberschwaben
    Der Klimaatlas Baden-Württemberg (LUBW 2006) weist bedeutende Teile der Region Bodensee-Oberschwaben als Bereiche mit schlechten Durchlüftungsverhältnissen und hoher Wärmebelastung aus. Die klimakritischen Bereiche liegen insbesondere im Bodenseeraum und im Schussenbecken. Kleinere Teilgebiete mit ungünstiger Durchlüftung befinden sich auch in den Tälern der Donau und ihrer Nebenflüsse. Übergeordnetes Ziel der regionalen Klimaanalyse Bodensee-Oberschwaben (REKLIBO) ist die Konkretisierung dieser klimakritischen Bereiche in der Region und die Ableitung von Handlungsstrategien, insbesondere für die Siedlungsentwicklung und den Städtebau.
  • Klimaatlas Region Stuttgart (2008)
    Der Klimaatlas Region Stuttgart umfasst den Bereich der Region Stuttgart mit einem Gebiet von 3654 km². Er stellt eine raumbezogene Bestandsaufnahme des heutigen Klimas dar.
  • Klima-Monitoring (LUBW)
    Im Sommer 2017 hat die LUBW zusammen mit dem Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg den ersten Monitoring-Bericht zu Klimafolgen und Anpassung herausgegeben. Dieser ist im Klimaschutzgesetz Baden-Württemberg (KSG) verankert und wird alle drei Jahre fortgeführt.
  • Klimanavigator
    Ziel des Klimanavigators ist, einen Überblick über die klimarelevante Forschung sowie über Klimawandel und Klimaanpassungsinitiativen auf einem allgemeinverständlichen Niveau und auf dem international aktuellen Forschungsstand zu vermitteln.
  • KlimaNet Baden-Württemberg
    Klimaschutz, nachhaltige Mobilität und der bewusste Umgang mit Energie, Abfall und Wasser sind wichtige Themen in der Schule. Mit dem KlimaNet möchten wir Sie bei der aktiven Gestaltung dieser Aspekte in Unterricht und Projekten unterstützen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Erfolg bei der Umsetzung.
  • Klimaschutz, Energie und Rohstoffe (Stadt Crailsheim)
    Umweltinformationen der Stadt Crailsheim
  • Klimaschutz, Energie und Rohstoffe – Stadt Freudenstadt
    Kohlendioxid (CO2) ist ein Treibhausgas. Es gilt als einer der Hauptverursacher der weltweiten Erderwärmung. Es entsteht vor allem bei der Verbrennung von fossilen Energieträgern wie Kohle, Erdöl und Erdgas. Aber auch in der Landwirtschaft und bei der Energieerzeugung aus Biomasse entstehen Treibhausgase wie zum Beispiel Methan und Lachgas.
  • Klimaschutz, Energie und Umwelt (Stadt Schwetzingen)
    Umweltrelevante Informationen der Stadt Schwetzingen
  • Klimaschutz (Landkreis Böblingen)
    Der Landkreis Böblingen und vierzehn Kommunen erarbeiten gemeinsam ein Klimaschutzkonzept. Ende September 2011 hat der Landkreis Böblingen den Zuwendungsbescheid des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit erhalten.
  • Klimaschutz (Landkreis Göppingen)
    Bis zum Jahr 2050 strebt der Landkreis Göppingen eine bilanzielle Deckung des gesamten Endenergiebedarfs durch regionale regenerative Energien an. Der Weg dahin ist im landkreisweiten Integrierten Klimaschutzkonzept festgehalten.
  • Klimaschutz (Stadt Emmendingen)
    Informationen der Stadt Emmendingen zu den Themenbereichen Klimaschutz
  • KlimaschutzAgentur Landkreis Reutlingen gGmbH
    Viele reden über Klimaschutz ? für uns beginnt er in der Region. Unser Angebot an Energieberatungen hilft Bürgern, Unternehmen und Kommunen, praktische Lösungen zu entwickeln und umzusetzen. Davon profitiert die Umwelt und Sie können viel Geld sparen.

App "Meine Umwelt"

Meine Umwelt-LogoMit der App "Meine Umwelt" können Sie sich standortgenau über aktuelle Umweltdaten informieren sowie Attraktionen aus verschiedenen Bereichen finden. Im Meldeteil können Sie selbst Umweltdaten melden, zum Beispiel Ambrosiastandorte, Hochwasserbilder zur Dokumentation lokaler Hochwasserereignisse oder Umweltbeeinträchtigungen. Unter Erleben finden Sie erlebnispädagogische Angebote in Ihrer Umgebung.
Lassen Sie sich von der App per Push-Nachricht vor Umweltgefahren wie z.B. Feinstaub warnen. Somit können Sie schneller reagieren und rechtzeitig nötige Vorkehrungen treffen.

Umwelt­meldestelle

Logo der UmweltmeldestelleDie Umweltmeldestelle dient seit 40 Jahren als Ansprechpartner bei Umweltbeeinträchtigungen. Schnell und unbürokratisch können ihr Bürgerinnen und Bürger verschmutzte Gewässer, illegalen Abfall, Eingriffe in Naturschutzgebiete und Lärmbelästigungen melden.