Zum Inhalt wechseln
  • Treibhausgas-Emissionen insgesamt seit 1990
    Daten des Statistischen Landesamtes
  • Trinkwassergewinnung (Stadt Karlsruhe)
    Mit Hilfe von Entnahmebrunnen wird das Grundwasser aus den Kies- und Sandschichten des Oberrheingrabens gewonnen. Um die gute Qualität des Trinkwassers zu gewährleisten werden Wasserschutzgebiete (WSG) ­ausgewiesen. Ein Wasserschutzgebiet ist ein abgegrenztes, gekennzeichnetes Gebiet zum Schutz der Trinkwassergewinnung.
  • Tübingen macht blau – Die Klimaschutzkampagne
    „Tübingen macht blau" ist das Motto der städtischen Klimaschutzkampagne Tübingens, die im Frühjahr 2008 ins Leben gerufen wurde. Die Kampagne und ihre Aktionen geben Tipps und Anreize, wie die Menschen ihren persönlichen Beitrag zum Klimaschutz leisten und dabei CO2 und Geld sparen können.
  • Über 100.000 Produkte auf korrekte Kennzeichnung mit Energielabel überprüft (Pressemitteilung vom 20.10.2017)
    In einer von Baden-Württemberg koordinierten bundesweiten Aktion haben Marktüberwachungsbehörden 107.000 Elektrogeräte, Pkw und Reifen auf die korrekte Energielabel-Kennzeichnung überprüft. Allein in Baden-Württemberg hat das Regierungspräsidium Tübingen 13.500 Produkte überprüft. Die Beanstandungsquote lag dabei insgesamt unter dem Bundesschnitt.
  • Übersicht Veranstaltungen, Vorträge und Fachfortbildungen der LUBW
    Die LUBW bietet Veranstaltungen zu vielen verschiedenen Themengebieten des Umweltschutzes an.
  • Umgebungslärmkartierung 2017 – Daten- und Kartendienst
    Anhand der vorliegenden Ergebnisse der Lärmkartierung ist von den Städten und Gemeinden zu analysieren, ob die Erstellung eines Lärmaktionsplans erforderlich ist. Für die Aktions- und Maßnahmenplanung sind in Baden-Württemberg im Wesentlichen die Kommunen zuständig. Die Inhalte eines Lärmaktionsplans sind durch Anhang V der Umgebungslärmrichtlinie vorgegeben. Die Öffentlichkeit und die für die Umsetzung von Maßnahmen zuständigen Stellen sind im Planungsprozess zu beteiligen.
  • Umwelt, Energie, Entsorgung (Stadt Ulm)
    Umweltrelevante Informationen der Stadt Ulm
  • Umwelt, Energie und Klimaschutz (Stadt Ettlingen)
    Eine vielfältige Natur, Eingangstor zum „Naturpark Schwarzwald Mitte-Nord“, am Rande der Oberrheinischen Tiefebene gelegen und mit rund 52 % Flächenanteil an Schutzgebieten deutlich über dem Landesdurchschnitt gelegen ist die Stadt Ettlingen sich der besonderen Bedeutung ihrer Natur und Umwelt bewußt. Der Schutz der Umwelt, der Natur und unseres Klimas genießen höchste Priorität.
  • Umwelt, Landentwicklung und Ordnungswesen (Landkreis Neckar-Odenwald-Kreis)
    Informationen des Fachbereichs FB2 „Umwelt, Landentwicklung und Ordnungswesen“ des Neckar-Odenwald-Kreises
  • Umwelt (Landeshauptstadt Stuttgart)
    Stuttgart hat Umwelt: Rund 6,5 Prozent des Stadtgebietes stehen unter Naturschutz, zirka 31 Prozent unter Landschaftsschutz. Nach Budapest finden sich in Stuttgart die ergiebigsten Mineralquellen Europas.
  • Umwelt (Stadt Herrenberg)
    Diese Einzigartigkeit gilt es tagtäglich zu schützen und für kommende Generationen zu erhalten. Die Entwicklung und der Erhalt von Umwelt und Natur gehören zu den wichtigen Aufgaben einer zukunftsfähigen Stadtentwicklung.
  • Umwelt (Stadt Mannheim)
    Umweltbezogene Informationen der Stadt Mannheim.
  • Umwelt (Stadt Tauberbischofsheim)
    Umweltrelevante Informationen der Stadt Tauberbischofsheim
  • Umwelt & Klimaschutz (Stadt Rottenburg am Neckar)
    Umweltrelevante Informationen der Stadt Rottenburg am Neckar
  • Umwelt & Nachhaltigkeit (Stadt Heidelberg)
    Heidelberg handelt. Umwelt- und Klimaschutz hat in Heidelberg Tradition. Über Jahrzehnte hinweg hat sich die Neckarstadt ihren Ruf als Umwelt- und Nachhaltigkeits-Hauptstadt mit vielen Netzwerk-Partnern erarbeitet.

App "Meine Umwelt"

Meine Umwelt-LogoMit der App "Meine Umwelt" können Sie sich standortgenau über aktuelle Umweltdaten informieren sowie Attraktionen aus verschiedenen Bereichen finden. Im Meldeteil können Sie selbst Umweltdaten melden, zum Beispiel Ambrosiastandorte, Hochwasserbilder zur Dokumentation lokaler Hochwasserereignisse oder Umweltbeeinträchtigungen. Unter Erleben finden Sie erlebnispädagogische Angebote in Ihrer Umgebung.
Lassen Sie sich von der App per Push-Nachricht vor Umweltgefahren wie z.B. Feinstaub warnen. Somit können Sie schneller reagieren und rechtzeitig nötige Vorkehrungen treffen.

Umwelt­meldestelle

Logo der UmweltmeldestelleDie Umweltmeldestelle dient seit 40 Jahren als Ansprechpartner bei Umweltbeeinträchtigungen. Schnell und unbürokratisch können ihr Bürgerinnen und Bürger verschmutzte Gewässer, illegalen Abfall, Eingriffe in Naturschutzgebiete und Lärmbelästigungen melden.