Zum Inhalt wechseln
  • Umwelt & Natur (Stadt Eppelheim)

    Die Stadt Eppelheim engagiert sich seit vielen Jahren in Klima- und Naturschutz. Die Stelle des Umwelt- und Naturschutzbeauftragten entwickelt Strategien und Maßnahmen für mehr Klima,- Umwelt- und Naturschutz in Eppelheim und arbeitet kontinuierlich an deren Umsetzung.

  • Umwelt & Natur (Stadtnetz Bruchsal)
    Für die Entwicklung einer Stadt sind die Umweltbedingungen von elementarer Bedeutung. Der Umweltschutz gehört zu den wichtigsten Aufgaben einer Kommune und ist ohne die aktive Mitarbeit der Bevölkerung undenkbar. Ein ressourcenschonendes, umweltgerechtes Verhalten ist eine der tragenden Säulen.
  • Umwelt bei service-bw
    Vielfältige Informationen über den Schutz von Luft, Wasser und Böden, Wissenswertes zu Natur- und Artenschutz oder zu Möglichkeiten, wie Sie zum Klimaschutz beitragen können, finden Sie in dieser Lebenslage auf dem Portal Service-BW. Ebenso erfahren Sie, wie Sie Abfall vermeiden und entsorgen können und dass Sie ein Recht auf Umweltinformationen haben.
  • Umweltberatung: Mobilität in Emmendingen
    Wir sind eine Gesellschaft, in der Mobilität einen hohen Stellenwert besitzt. Andererseits verursacht der Verkehrsbereich rund ein Drittel der klimaschädlichen CO2 Emissionen. Möglichst emissionsfreie Verkehrsmittel werden daher immer wichtiger, sie fördern zudem die Lebensqualität da sie weniger Lärm produzieren und zur Luftreinhaltung beitragen.
  • Umweltbildung (Stadt Herrenberg)
    Von bisher unbekannter Artenvielfalt vor unserer Haustüre über Bienenworkshop bis insektenfreundlicher Gartengestaltung und Wildkräuterspaziergang ist hier für jeden ein interessantes Angebot vorhanden.
  • Umweltbildung in Karlsruhe
    Die Umwelt­bil­dung – schulische wie außerschu­li­sche – hat in Karlsruhe einen hohen Stellen­wert. Zahlreiche Stellen bieten umweltpädagogische Unterstützung an und halten Infor­ma­ti­ons­ma­te­ria­len bereit.
  • Umweltbüro Donaueschingen
    Das Umweltbüro Donaueschingen bearbeitet für die Städte Donaueschingen, Hüfingen und Bräunlingen alle umweltbezogenen Themen. Hier wird die kommunale Umweltverträglichkeitsprüfung z.B. für Bebauungspläne, Hochbauten und Beschaffungsmaßnahmen durchgeführt, und es werden Initiativen zum Energiesparen und zur Nutzung regenerativer Energien entwickelt. Wir kümmern uns um die Neuanlage und Pflege von Biotopen und sorgen dafür, dass die Gewässer naturnäher gestaltet werden.
  • Umweltdaten / Umweltindikatoren (LUBW)
    Umweltindikatoren sind Kenngrößen, die die Umweltsituation und Entwicklungstrends beschreiben. Der Indikatorensatz für Baden-Württemberg umfasst 21 Umweltindikatoren, die nachfolgend dargestellt werden. Eine knappen Überblick bietet das jährlich aufgelegte Faltblatt „Daten zur Umwelt – Umweltindikatoren Baden-Württemberg“.
  • Umweltforschung (LUBW)
    Informationen der Landesanstalt für Umwelt zum Thema Umweltforschung
  • Umweltforschung in Baden-Württemberg im Publikationsdienst der LUBW
    In unserem Publikationsdienst PUDI können Sie nach Texten aus unterschiedlichen Themenbereichen der LUBW recherchieren. Die Dokumente sind entweder als Druckversion im PDF-Format oder als Hypertextversion zur interaktiven Ansicht verfügbar.
  • Umweltfreaks Filderstadt
    Umweltschutzreferentin S. Schwiete und ihre Mitarbeiterinnen hatten die Idee, für die Filderstädter Kinder und Jugendlichen Aktionen anzubieten, bei denen sie die Umwelt und Natur auf neuen Wegen erleben können. Mittlerweile waren schon eine Menge junger Umweltfreaks unter fachlicher Anleitung und mit detektivischem Spürsinn unterwegs und hatten viel Spaß dabei, die Natur zu entdecken. Auch aktuell finden Veranstaltungen statt.
  • Umweltfreundlich mobil – Förderprogramm der Stadt Heidelberg
    Die Stadt Heidelberg strebt eine Vorreiterrolle beim Wechsel auf innovative Technologien an und unterstützt mit diesem Förderprogramm alternative Antriebe und Kraftstoffe zum Schutz der Umwelt und des Klimas.
  • UmweltGrün (Stadt Böblingen)
    Informationen der Stadt Böblingen über öffentliche Grünanlagen, Spielplätze, Naturschutz, Seen und Gewässer, Forst sowie Altlasten, Luft und Boden.
  • Umweltinformationssystem (UIS) Baden-Württemberg
    Im Umweltinformationssystem UIS wird die gesamte Verarbeitung von Umweltinformationen unter der Regie des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft (UM) über die Ressortbereiche hinweg koordiniert. Daten zu verschiedenen Umweltthemen wie Wasser, Luftqualität, Abfall oder Natur und Landschaft werden von vielen Stellen erfasst und verwaltet. Mit Hilfe des UIS kann auf diese unterschiedlichen Datenbestände zugegriffen werden. Einheitliche Standards und Formate stellen den Zugang und die Verwendbarkeit der Daten für verschiedene Stellen sicher.
  • Umweltmeteorologie (LUBW)
    Meteorologische Größen wie Wind, Temperatur und Sonnenstrahlung haben wesentlichen Einfluss auf die Konzentration und Verteilung von Luftschadstoffen. Hier finden Sie neben allgemeinen Informationen in erster Linie Windstatistiken, die für Immissionsprognosen herangezogen werden können.

App "Meine Umwelt"

Meine Umwelt-LogoMit der App "Meine Umwelt" können Sie sich standortgenau über aktuelle Umweltdaten informieren sowie Attraktionen aus verschiedenen Bereichen finden. Im Meldeteil können Sie selbst Umweltdaten melden, zum Beispiel Ambrosiastandorte, Hochwasserbilder zur Dokumentation lokaler Hochwasserereignisse oder Umweltbeeinträchtigungen. Unter Erleben finden Sie erlebnispädagogische Angebote in Ihrer Umgebung.
Lassen Sie sich von der App per Push-Nachricht vor Umweltgefahren wie z.B. Feinstaub warnen. Somit können Sie schneller reagieren und rechtzeitig nötige Vorkehrungen treffen.

Umwelt­meldestelle

Logo der UmweltmeldestelleDie Umweltmeldestelle dient seit 40 Jahren als Ansprechpartner bei Umweltbeeinträchtigungen. Schnell und unbürokratisch können ihr Bürgerinnen und Bürger verschmutzte Gewässer, illegalen Abfall, Eingriffe in Naturschutzgebiete und Lärmbelästigungen melden.