Zum Inhalt wechseln
  • Bodenschutz-Fachinformationen im Fachdokumentendienst FADO
    Ziel des Vorhabens BofaWeb war es, Informationen und Handlungshilfen zum Boden und Bodenschutz zu erschließen. Seit Ende 2008 sind diese Informationen in den Fachdokumentendienst FADO integriert.
  • Bodenschutz - Stadt Karlsruhe
    Böden sind die unentbehrliche Lebensgrundlage für Menschen, Tiere, Pflanzen und Bodenorganismen. Sie sind im Laufe der Erdgeschichte in unterschiedlichster Vielfalt entstanden und bilden ein komplexes System aus mineralischen und organischen Substanzen und Bodenorganismen. Böden stehen in unmittelbarer Wechselwirkung mit dem Klima und dem Grundwasser und nehmen im Naturkörper vielfältige Funktionen wahr.
  • Bodensee online
    BodenseeOnline ist ein Informationssystem, welches der Öffentlichkeit modellbasierte Daten zu den Windverhältnissen am Bodensee sowie den Wassertemperaturen, Strömungen und Wellen zur Verfügung stellt. Die veröffentlichten Daten beginnen am Vortag und decken eine Vorhersage für die nächsten 3 Tage ab. Das Informationssystem wurde zur Beschreibung und Vorhersage des hydrodynamischen Verhaltens und der Wasserqualität des Bodensees entwickelt. Es soll z.B. bei Schadensfällen oder für die Umweltüberwachung hilfreiche Informationen liefern, dient jedoch auch zur Information der Öffentlichkeit, wie etwa Badegästen, Seglern oder Tauchern.
  • Bodensee-Wasserstandsinformationen
    Die Bodensee-Wasserstandsinformationen werden von den aufgeführten Dienststellen der Länder Baden-Württemberg und Bayern, der Schweiz und Vorarlberg gemeinsam herausgegeben.
  • Boden und Altlasten - Informationen des UM
    Altlasten sind die Kehrseite des enormen technischen und industriellen Fortschritts sowie des gesellschaftlichen Wohlstands des letzten Jahrhunderts. Der allzu sorglose Umgang mit Chemikalien und Abfällen in der Vergangenheit führte häufig zu Verunreinigungen des Bodens und des Grundwassers.
  • Bodenzustand (Fachzugang)
    Verweise auf Berichte
  • Bodenzustandsbericht Ortenaukreis
    Die Böden im Ortenaukreis bieten eine in Baden-Württemberg große Vielfalt. Sie ist bedingt durch die naturräumliche Gliederung der Region und bringt eine Vielfalt von Landschaftsformen mit sich, die durch den geologischen Untergrund stark geprägt werden. Der Bericht stellt den Einfluss der Geologie, des Klimas und der Geländemorphologie sowie der historischen und der gegenwärtigen Nutzung auf die sich entwickelnden Bodentypen, ihre Eigenschaften und ihren Stoffbestand dar.
  • Brennstoffzelle - KlimaNet Baden-Württemberg
    Brennstoffzellen werden oft als wesentlicher Baustein einer sauberen, effizienten Energiewandlung gesehen. Im Zusammenhang mit einer zukünftigen Wasserstoffwirtschaft, aber auch als Technologie der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) könnte ihnen eine Schlüsselrolle zukommen, um den Ausstoß von Schadstoffen und Klimagasen und den Verbrauch von Ressourcen zu reduzieren. Die Entwicklung dieser Technologie schreitet zwar nicht so schnell voran, wie anfangs gedacht. Eine kontinuierliche Optimierung sorgt aber dafür, dass sich die Brennstoffzelle immer weiter verbreitet.
  • Broschüre: Auswirkungen hochfrequenter Felder auf den Menschen
    In der Öffentlichkeit werden mutmaßliche gesundheitsrelevante Effekte elektromagnetischer Felder vehement diskutiert. Viele Bürger machen sich Sorgen oder ängstigen sich sogar vor möglichen gesundheitlichen Schäden durch die sinnlich meist nicht wahrnehmbaren und dennoch allgegenwärtigen Felder.
  • Broschüre: Das Niedrigwasserjahr 2015
    Das Jahr 2015 war ein bedeutsames Niedrigwasserjahr. Während und nach der Niedrigwasserphase 2015 wurden von der LUBW und den Regierungspräsidien von Baden-Württemberg zahlreiche Daten und Fakten ermittelt und unter verschiedenen Aspekten ausgewertet. Dabei wurden die Bereiche Meteorologie, Pegelmessnetz, Abflusskennwerte, Fließgewässer, Bodensee, Grundwasser sowie Konsequenzen und Handlungsempfehlungen beleuchtet. Die wesentlichen Ergebnisse sind im vorliegenden Bericht dokumentiert.
  • Broschüre: Ergebnisse der Spotmessungen in Baden-Württemberg 2016
    Die Ergebnisse der im Jahr 2016 gemäß 39. BImSchV durchgeführten Spotmessungen werden in dem vorliegenden Bericht dargestellt.
  • Broschüre: Photovoltaik und Batteriespeicher – Technologie, Integration, Wirtschaftlichkeit
    Wie Solarstromspeicher ausgelegt werden sollten, welche Speichertypen und -systeme es gibt und wie diese gefördert werden, erfahren Sie in der Broschüre „Photovoltaik und Batteriespeicher – Technologie, Integration, Wirtschaftlichkeit“.
  • Broschüre: RadSTRATEGIE Baden-Württemberg
    Die Radverkehrsstrategie Baden-Württemberg (RadSTRATEGIE) ist die konzeptionelle und strategische Grundlage für die Radverkehrsförderung in Baden-Württemberg bis zum Jahr 2025.
  • Broschüre: Starkregenvorsorge im Städtebau und in der Bauleitplanung (PDF)
    Das Wirtschaftsministerium gibt eine Broschüre mit den wichtigsten Informationen für eine wirksame Starkregenvorsorge im Städtebau und in der Bauleitplanung heraus.
  • Broschüre "Auf dem Weg zur klimaneutralen Kommune"
    Die Broschüre berichtet über die Erfahrungen von 14 kommunalen Klimaschutz-Projekten, z. B. zu Nahwärmekonzepten und zu Quartierskonzepten. Es wird gezeigt, wie Bestandsaufnahmen durchgeführt werden können, wie eine Bürgerbeteiligung und -motivation erfolgen kann und welche Akteure zu beteiligen sind.

App "Meine Umwelt"

Meine Umwelt-LogoMit der App "Meine Umwelt" können Sie sich standortgenau über aktuelle Umweltdaten informieren sowie Attraktionen aus verschiedenen Bereichen finden. Im Meldeteil können Sie selbst Umweltdaten melden, zum Beispiel Ambrosiastandorte, Hochwasserbilder zur Dokumentation lokaler Hochwasserereignisse oder Umweltbeeinträchtigungen. Unter Erleben finden Sie erlebnispädagogische Angebote in Ihrer Umgebung.
Lassen Sie sich von der App per Push-Nachricht vor Umweltgefahren wie z.B. Feinstaub warnen. Somit können Sie schneller reagieren und rechtzeitig nötige Vorkehrungen treffen.

Umwelt­meldestelle

Logo der UmweltmeldestelleDie Umweltmeldestelle dient seit 40 Jahren als Ansprechpartner bei Umweltbeeinträchtigungen. Schnell und unbürokratisch können ihr Bürgerinnen und Bürger verschmutzte Gewässer, illegalen Abfall, Eingriffe in Naturschutzgebiete und Lärmbelästigungen melden.