Aufmacherbild

Umweltinformation

Mit dem Umweltinformationsgesetz wurde die zentrale Forderung der Aarhus-Konvention für das Recht auf freien Zugang zu Umweltinformationen in deutsches Recht umgesetzt. Die Umweltinformationen werden mit Hilfe von Umweltinformationssystemen (UIS) für die Bürger zugänglich gemacht. Beispiele in Baden-Württemberg sind „Umwelt-Datenbanken und -Karten Online (UDO)" oder „Fachdokumente Online (FADO)", aber auch die mobile App „Meine Umwelt", die Umweltdaten sowie erlebnispädagogische Angebote präsentiert.

App "Meine Umwelt"

Meine Umwelt-LogoMit der App "Meine Umwelt" können Sie sich standortgenau über aktuelle Umweltdaten informieren sowie Attraktionen aus verschiedenen Bereichen finden. Im Meldeteil können Sie selbst Umweltdaten melden, zum Beispiel Ambrosiastandorte, Hochwasserbilder zur Dokumentation lokaler Hochwasserereignisse oder Umweltbeeinträchtigungen. Unter Erleben finden Sie erlebnispädagogische Angebote in Ihrer Umgebung.
Lassen Sie sich von der App per Push-Nachricht vor Umweltgefahren wie z.B. Feinstaub warnen. Somit können Sie schneller reagieren und rechtzeitig nötige Vorkehrungen treffen.

Daten- und Kartendienst der LUBW

Der interaktive Dienst UDO (Umwelt-Daten und -Karten Online) der LUBW ermöglicht den allgemeinen Zugriff auf ausgewählte Umweltdaten und digitale Kartenbestände. Die Daten stammen aus Mess- und Untersuchungsprogrammen der LUBW und aus dem Informationsverbund der kommunalen und staatlichen Umweltdienststellen des Landes Baden-Württemberg.

Daten- und Kartendienst der LUBW