Aufmacherbild

Umweltinformation

Mit dem Umweltinformationsgesetz wurde die zentrale Forderung der Aarhus-Konvention für das Recht auf freien Zugang zu Umweltinformationen in deutsches Recht umgesetzt. Die Umweltinformationen werden mit Hilfe von Umweltinformationssystemen (UIS) für die Bürger zugänglich gemacht. Beispiele in Baden-Württemberg sind „Umwelt-Datenbanken und -Karten Online (UDO)" oder „Fachdokumente Online (FADO)", aber auch die mobile App „Meine Umwelt", die Umweltdaten sowie erlebnispädagogische Angebote präsentiert.

  • Umwelt und Mobilität (Stadt Emmendingen)
    Informationen der Stadt Emmendingen zu den Themen Umwelt und Verkehr.
  • Umwelt und Mobilität (Stadt Heilbronn)
    Als Großstadt mit rund 125.000 Einwohnern steht Heilbronn wie andere große Städte vor der Herausforderung, Umwelt und Klima zu schützen, ohne die Mobilität der Bürgerinnen und Bürger einzuschränken oder Industrie und Wirtschaft zu beschränken. Um beides miteinander zu vereinbaren, gibt es vielfältige Bemühungen wie einen Lärmaktionsplan, einen Luftreinhalteplan und ein Klimaschutzkonzept.
  • Umwelt und Natur (Stadt Baden-Baden)
    Informationen der Stadt Baden-Baden zu Abfallentsorgung und Entwässerung, Forst- und Landwirtschaft, Gewässer, Boden, Luft, Jagd und Fischerei, Umwelt- und Naturschutz.
  • Umwelt und Natur (Stadt Freiburg)
    Umweltbezogene Informationen der Stadt Freiburg im Breisgau
  • Umwelt und Natur (Stadt Mosbach)
    Mosbach fühlt sich der Umwelt und seinen Naturressourcen verpflichtet. Die Natur rund um die Stadt ist reich an wertvollen und seltenen Lebensräumen mit zahlreichen gefährdeten und geschützten Pflanzen sowie auch Tierarten.
  • Umwelt und Natur (Stadt Pforzheim)
    Das Umweltportal der Stadt Pforzheim
  • Umwelt- und Naturschutz (Landkreis Ludwigsburg)
    Bürgerinformationen des Landkreises Ludwigsburg zum Umwelt- und Naturschutz
  • Umwelt und Naturschutz (Stadt Konstanz)
    Informationen der Stadt Konstanz zu Natur und Umwelt.
  • Umwelt- und Naturschutz (Stadt Lörrach)
    Die Aufgaben im Umwelt- und Naturschutz haben sich in den vergangenen 25 Jahren geändert. Während früher Fragen nach dem Gebrauch von Chemikalien in Putzmitteln oder Formaldehyd in Verschalungen und Möbeln wichtig waren, steht heute der vorsorgende Umwelt- und Naturschutz bei den Kommunen im Mittelpunkt.
  • Umwelt- und Naturschutz (Stadt Villingen-Schwenningen)
    Villingen-Schwenningen ist die Stadt mit der höchsten Umwelt- und Lebensqualität in Deutschland. Zu diesem Ergebnis kam das Magazin „Focus“ im 105-Städtevergleich.

App "Meine Umwelt"

Meine Umwelt-LogoMit der App "Meine Umwelt" können Sie sich standortgenau über aktuelle Umweltdaten informieren sowie Attraktionen aus verschiedenen Bereichen finden. Im Meldeteil können Sie selbst Umweltdaten melden, zum Beispiel Ambrosiastandorte, Hochwasserbilder zur Dokumentation lokaler Hochwasserereignisse oder Umweltbeeinträchtigungen. Unter Erleben finden Sie erlebnispädagogische Angebote in Ihrer Umgebung.
Lassen Sie sich von der App per Push-Nachricht vor Umweltgefahren wie z.B. Feinstaub warnen. Somit können Sie schneller reagieren und rechtzeitig nötige Vorkehrungen treffen.

Daten- und Kartendienst der LUBW

Der interaktive Dienst UDO (Umwelt-Daten und -Karten Online) der LUBW ermöglicht den allgemeinen Zugriff auf ausgewählte Umweltdaten und digitale Kartenbestände. Die Daten stammen aus Mess- und Untersuchungsprogrammen der LUBW und aus dem Informationsverbund der kommunalen und staatlichen Umweltdienststellen des Landes Baden-Württemberg.

Daten- und Kartendienst der LUBW